Chinesische Minister lieben das Casino

Chinesische Minister für öffentliche Sicherheit Guo Shengkun haben kürzlich eine Erklärung zu dem lokalen Medienquellen in China, das Land der Haltung gegen das anhaltende Problem der illegalen Glücksspiel-Promotion Neuformulierung.

Macau ist derzeit die einzige Region in China, wo Casinos legal zu betreiben und zu fördern. Bei früheren Unternehmen gegen die Förderung von illegalen Glücksspielaktivitäten außerhalb von Macau beweist unwirksam, die chinesische Regierung stockt ihre Bemühungen. Der Schritt kommt nach der Festnahme von 18 Crown Resorts Mitarbeitern Ende letztes Jahr, die der australischen Betreibers zu fördern Casino Dienstleistungen für inländische Bürger beschuldigt standen. Die Festnahmen erfolgten im Oktober des vergangenen Jahres und unter den Verhafteten wurden vier australischen Staatsangehörigen.

Losing Key VIP Spieler

Der Gewahrsams dieser Mitarbeiter schickte eine Schockwelle im ganzen der Eigenschaften des Bedieners, VIP-Kundschaft zum Besseren dieses Jahres vergraulen. Im Jahr 2013 sahen Betreiber ein ähnliches Phänomen, wenn die chinesischen Präsident Xi Jinping Bemühungen gegen Casinogeschäft erhöht. Auch Macau, das Gaming-Mekka des Landes sah einen deutlichen Rückgang des VIP-Spielers als Ergebnis. Australian Spieler begannen sogar zu scheuen, Crown Perth und Melbourne Eigenschaften nach den Verhaftungen.

Minister Guo verspricht einen noch umfassenderes Blick auf diesen Betreibern zu nehmen Glücksspieldienste auf Chinesen auf dem Festland zu fördern, schwor, dass die Täter bestraft werden. Er veröffentlichte eine Erklärung zu dem lokalen Nachrichtenquellen, die eindeutig erklärten China würde „ernsthaft untersuchen und stark diese Gruppen und Personal in verlockend und die Organisation von chinesischen Touristen in Übersee Casinos zu spielen, beteiligt zu bestrafen“. Die Kampagne wurde „Operation Ketten Break“ genannt und hat sich zum Ziel erweitert Grenzen über die Landes des Zustroms illegaler Spiel Gelder in die Nachbarländer zu unterbrechen, wie gut.

Die Aufmerksamkeit auf die Nachbarländer Glücksspiel-Operationen versuchen zu gewinnen Mäzene aus dem Festland China, Chinas Public Security Bureau (PSB) offizielle Hua Jingfeng angegeben,

„Eine ganze Reihe von Nachbarländern Casinos hat, und sie haben Niederlassungen in China gründen zu gewinnen und das Interesse von chinesischen Bürgern trommeln ins Ausland und zu spielen zu gehen. Dies wird auch ein Bereich sein, dass wir auf hart werden.“

Nichts Neues

Die Praxis des Casino-Betreiber, ihre Mitarbeiter zu ausländischen Standorten in dem Bemühen, zu senden, Kunden zu gewinnen Eigenschaften zu greifen ist kein neues Konzept. Dritter in der Praxis beteiligt sind Junkets genannt, die durch die Bereitstellung potentielle Spieler mit Logistik sowie Werbe-Dienstleistungen für die Betreiber einen Schnitt von beiden Enden des Spektrums zu verdienen.

Offiziell die Betreiber Mitarbeiter, die in dieser Art von Beförderungspunkt zu den Nicht-Gaming-Touristenattraktionen in diesen Casino-Eigenschaften beteiligt sind. Allerdings bestehen die chinesischen Beamten das zugrunde liegende Motiv potentielle Spieler in das Casino am Ende des Tages zu bekommen ist. Im Ergebnis verstärkt die Regierung Bemühungen, dass die Einnahmen in den Casinos innerhalb des Landes der Hände verloren zu halten.

Minister Guo räumt ein, dass Online-Gaming-Operationen sind ein weiterer Streitpunkt unter den Beamten. Regierung und Strafverfolgungsbehörden haben verstärkte Anstrengungen, die Aktivitäten von illegalen Online-Casino-Betreibern und die U-Bahn-Finanzzentren zu unterdrücken, dass die Spieler ermöglichen, in der illegalen Online-Glücksspiel-Industrie zu beteiligen.